Schriftenreihen

Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München

Hgg. von Siegfried Mauser und Claus Bockmaier

Band 1:

Geschichte der Hochschule für Musik und Theater München von den Anfängen bis 1945
Hg. von Stephan Schmitt, mit Beiträgen von Bernd Edelmann, Christa Jost, Alexander Krause, Robert Münster, Stephan Schmitt und Klaus Jürgen Seidel (= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hg. von Siegfried Mauser und Prof. Dr. phil. habil. Claus Bockmaier, Band 1), Verlag Hans Schneider Tutzing 2005, 449 S., zahlr. Abb., geb., € 48 (für Hochschulangehörige)

Inhalt:
Robert Münster: Das Königliche Konservatorium für Musik 1846-1865 und seine Vorläufer Christa Jost: Richard Wagners Münchner Atelier für Musik und die Königliche Musikschule (1865-1874) Bernd Edelmann: Königliche Musikschule und Akademie der Tonkunst in München 1874-1914 Klaus Jürgen Seidel: Zwischen Tradition, Aufbruch und Gleichschaltung: München und die Akademie der Tonkunst 1914 bis 1933 Stephan Schmitt: Die Staatliche Hochschule für Musik – Akademie der Tonkunst in der Zeit des Nationalsozialismus Alexander Krause: Lehrkörper

Band 2:
Bernhard Waritschlager: Die Opera seria bei Joseph Haydn. Struktur musikalischer Affektdramaturgie und Figurentypologisierung in »Armida« und »L’anima del fi losofo ossia Orfeo ed Euridice«
(= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München,
hg. von Siegfried Mauser und Prof. Dr. phil. habil. Claus Bockmaier, Band 2), Verlag Hans Schneider Tutzing 2005, 226 S., Notenbeispiele, geb., ISBN 3-7952-11921, € 52,00


Band 3:
Lucie Fenner: Erinnerung und Entlehnung im Werk von Charles Ives
(= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München,
hg. von Siegfried Mauser und Prof. Dr. phil. habil. Claus Bockmaier, Band 3), Verlag Hans Schneider Tutzing 2006, 315 S., Notenbeispiele, geb., ISBN 3-7952-1195-6, € 55,00


Band 4:
»Mit mehr Bewußtsein zu spielen!« 14 Beiträge (nicht nur) über Richard Wagner
Christa Jost (Hg.) (= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik
und Theater München, hg. von Siegfried Mauser und Prof. Dr. phil. habil. Claus Bockmaier, Band 4), Verlag Hans Schneider Tutzing 2006, 332 S., geb., ISBN 3-7952-1205-7, € 60,0


Band 5:

Klaus Ritzkowski: Interpretation lesen. Analytische Studien zur Interpretation von Anton Weberns Klaviervariationen op. 27
(= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hg. von Siegfried Mauser und Claus Bockmaier, Band 5), Verlag Hans Schneider Tutzing 2009, 160 S., geb., ISBN 978 3 7952 1292 6, € 35,00


Band 6:
Facetten I: Symposien zur Kammermusik von Jean Sibelius, zum Liederkomponisten Max Kowalski und zur Liszt-Rezeption
Hg. von Joachim Brügge, mit Beiträgen von Josef Berghold, Claus Bockmaier, Joachim Brügge, Peter Cossé, Harald Eggebrecht, Julia Hinterberger, Dorothea Hofmann, Hildemar Holl, Wolfgang Holzmair, Michael Kowal, Siegfried Mauser, Tomi Mäkelä, Jutta Raab Hansen, Peter Revers (= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hg. von Siegfried Mauser und Claus Bockmaier, Band 6), Verlag Hans Schneider Tutzing 2014, 282 S., geb., ISBN 978 3 86296 074 3, € 45,00


Band 7:
Musik-Werk-Philosophie. Schriften von Siegfried Mauser. Zum 60. Geburtstag neu herausgegeben von Claus Bockmaier und Dorothea Hofmann
(= Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hg. von Siegfried Mauser und Claus Bockmaier, Band 7), Verlag Hans Schneider Tutzing 2014, 325 S., geb., ISBN 978 3 86296 076 7, € 48,00

 

Musikpädagogische Schriften der Hochschule für Musik und Theater München

Band 1:

ImageHans-Ulrich Schäfer-Lembeck (Hg.):
Klassenmusizieren als Musikunterricht!?
Theoretische Dimensionen unterrichtlicher Praxen
 
Beiträge des Münchner Symposions 2005
Musikpädagogische Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hrsg. von Wolfgang Mastnak, Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck und Stephan Schmitt

140 S.; Pb.; € 18,–
ISBN 3-86520-158-X
Allitera Verlag, München 2005

Klassenmusizieren wird eine unterrichtliche Praxis genannt, die an immer mehr allgemeinbildenden Schulen verwirklicht wird. Dazu kann gefragt werden, ob es sich dabei um einen modischen Trend handelt, eine kulturindustrielle Eskapade oder um eine ernst zu nehmende, ja sogar notwendige Strategie. Musikpädagogische Reflexion und Theoriebildung müssen also versuchen zu klären, ob es musikalisch und pädagogisch verantwortbar ist, so zu verfahren, welches die Leitvorstellungen und Begründungen sind, die für klassenmusikalische Aktivitäten angeführt werden und wie sie sich von denen unterscheiden, die sonst für den Musikunterricht gegeben werden. Zur Erörterung dieser Thematik fand im Juni 2005 in der Hochschule für Musik und Theater in München ein wissenschaftliches Symposion statt, dessen Beiträge in diesem Band dokumentiert sind.




Band 2:


Buchcover Schäfer Lembeck 2Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck (Hrsg.):
Leistung im Musikunterricht
Beiträge der Münchner Tagung 2008 (unter Mitarbeit von Klaus Mohr)
Musikpädagogische Schriften der Hochschule für Musik und Theater München, hrsg. von Wolfgang Mastnak, Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck, Stephan Schmitt

228 S.; Pb.; 23,90 EUR
ISBN: 978-3-86520-343-4
Allitera Verlag, München 2008


Seit den PISA-Studien sowie den darauf folgenden Erhebungen wird für alle Schulfächer und deren Didaktiken in einer neuen Intensität die Frage gestellt, was Ergebnisse, was Kompetenzen, was Standards im Unterricht der einzelnen Fächern sein sollen. So stellt sich auch für die Musikpädagogik die Frage, was in musikunterrichtlicher und musikalischer Arbeit an der allgemeinbildenden Schule Leistungen sind, wie solche gegriffen werden können, welche Aufgabenstellungen, Kriterien und Gütemaßstäbe sinnvoll und begründet anwendbar wären und welche Zielvorstellungen damit einhergehen.

Um Antworten auf diese Fragen näher zu kommen, arbeiteten bei der Tagung Leistung im Musikunterricht in der Hochschule für Musik und Theater München im Juni 2008 Musikpädagoginnen und Musikpädagogen aus Schule und Hochschule gemeinsam zu diesem Thema, sodass auf unterrichtspraktische Anwendung wie auf Theoriebildung orientierte musikpädagogische Perspektiven miteinander verschränkt waren. Die auf der Tagung mündlich und in Aspekten vorgetragen wissenschaftlichen Überlegungen wurden für diesen Band schriftlich und ausführlich gefasst.



Band 3:

Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck (Hrsg.):
Musikalische Bildung - Ansprüche und Wirklichkeiten.
Reflexionen aus Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Beiträge der Münchner Tagung 2011

272 S., broschiert; € 29,90 
ISBN 978-3-86906-225-9
Allitera Verlag, München 2011

Der von Prof. Dr. Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck herausgegebene Tagungsbericht »Musikalische Bildung - Ansprüche und Wirklichkeiten. Reflexionen aus Musikwissenschaft und Musikpädagogik« fasst die Beiträge der gleichnamigen Tagung zusammen, die im Mai stattfand.

Mit »Musikalischer Bildung« werden unterschiedliche Erwartungen, Ansprüche oder Wünsche verbunden, werden sehr verschiedene Erscheinungen oder Konzeptionen beschrieben. In Zeiten eines vielfältigen und dynamischen kulturellen Wandels, herausgefordert aber auch von der Situation von Studien- und Schulreformen, wurde es als lohnend wie geboten angesehen, einerseits musikpädagogisch, andererseits musikwissenschaftlich inspirierte und begründete Vorstellungen von musikalischer Bildung miteinander ins Gespräch zu bringen und zu diskutieren. Namhafte Vertreter der auf Musik als Kunst und als gesellschaftlich-kulturelle Praxis bezogenen Wissenschaften erhielten in diesem Zusammenhang Gelegenheit, ihre Beiträge zu artikulieren und zu präzisieren.

Die Münchner Tagung im Mai 2011 hatte zum Ziel, einen interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs zum Thema fortzusetzen und eine Fortschreibung von Theoriebildung im Rahmen von Lehrerbildung neu anzustoßen und zu bereichern. Die auf der Tagung mündlich und in Aspekten vorgetragenen Überlegungen wurden für diesen Band schriftlich und ausführlich gefasst.

 

Alte Schriftenreihe

 

Wissenschaftliche Publikationsreihe mit Forschungsergebnissen an der Hochschule (1982-1993).

Im Rahmen der Schriftenreihe sind erschienen:

 

  • Band 1: Geschichte der Hochschule für Musik und Theater in München (ist 2005 erschienen als Band 1 der Reihe "Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München").
  • Band 2: Gabriele Busch-Salmen/Günther Weiss: Hans Pfitzner - Münchner Dokumente/Bilder und Bildnisse
  • Band 3: Siegfried Mauser: Das expressionistische Musiktheater der Wiener Schule
  • Band 4: Richard Wagner und die Musikhochschule München, die Philosophie, die Dramaturgie, die Bearbeitung, der Film
  • Band 5: Musik in bayerischen Klöstern I
  • Band 6: Musikalische Aufführungspraxis und Edition
  • Band 7: Susanne Strasser-Vill/Günther Weiss (Hrsg.): Musik Theater Ausbildung
  • Band 8: Klaus Mohr: Musik in bayerischen Klöstern II - Die Musikgeschichte des Klosters Fürstenfeld
  • Band 9: Cornelius Eberhardt / Günther Weiß (Hrsg.), Volks- und Kunstmusik in Südosteuropa, zugleich Band 40 der Südosteuropa - Studien, hg. im Auftrag der Südosteuropa - Gesellschaft von Walter Althammer (1989).
  • Band 10: Ute Jung - Kaiser, Durch Sehen zum Hören, Modelle für den Musikunterricht in den Sekundarstufen, Lehrerband und Schülerband (1993).
  • Band 11: J. S. Bach und der süddeutsche Raum. Dokumentation des Bachfestes in München 1990. (1991).
  • Band 12: Hans-Joachim Schulze/Christoph Wolff (Hrsg.): Johann Sebastian Bach und der süddeutsche Raum. Aspekte der Wirkungsgeschichte Bachs.