Lancelot Fuhry zum Professor für Orchesterdirigieren berufen

2022 09 13 Lancelot Fuhry c Richard Stöhr

Foto: Richard Stöhr


Lancelot Fuhry wird zum Professor für Orchesterdirigieren (Lehramt und Kirchenmusik) berufen. Zum 1. Oktober 2022 wird Herr Fuhry die Ausbildung der Lehramts- und Kirchenmusikstudierenden in diesem Fach verantworten. Zu seinen Aufgaben gehört dabei auch die Leitung der Schulmusikorchester.

Lancelot Fuhry war bereits seit 2017 befristet für diese Aufgaben zuständig. Weitere Lehrerfahrung sammelte er als Dozent für Dirigieren am Royal Northern College of Music Manchester und an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

In seiner Heimatstadt Berlin studierte Lancelot Fuhry zunächst Geschichte und Schulmusik, bevor er 1997 ein Dirigierstudium bei Prof. Nicolás Pasquet an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar aufnahm. Seine berufliche Laufbahn begann in Großbritannien, wo er nach einer Fellowship am Royal Northern College of Music Manchester von 2005 bis 2007 als Assistenzdirigent beim Bournemouth Symphony Orchestra engagiert war. Zurück in Deutschland war er seit 2013 als 1. Kapellmeister und stellvertretender GMD am Staatstheater Augsburg tätig. Zuvor wirkte er in gleicher Position an den Theatern Dortmund (2010–2013) und Görlitz (2009–2010).
Lancelot Fuhry hat u.a. beim DSO Berlin, den Münchner Symphonikern sowie den Symphonieorchestern von Bochum, Düsseldorf, Koblenz, Ludwigshafen, Meiningen und Wuppertal gastiert. Im Ausland arbeitete er mit vielen renommierten Orchestern, wie dem RTE Dublin, dem BBC Philharmonic und den Orchestern von Bukarest, Graz und Straßburg zusammen. Er war Stipendiat des »Dirigentenforums« und der »Maestros von morgen« und nahm an Meisterkursen u.a. bei Andrey Boreyko, Peter Gülke, Wolf-Dieter Hauschild, Jorma Panula und Klauspeter Seibel teil.