2. Platz für Nico Theo Quintett bei Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis

2022 04 27 Nico Theo Quintett

Von links nach rechts: Herbert Rißel (Vorstand der IG JAZZ Burghausen), Konrad Patzig, Jan-Peter Itze, Michael Goldmann, Nico Theodossiadis, Simon Schneid, Florian Schneid (Bürgermeister der Stadt Burghausen) | Foto: Frank Rasimowitz


Das Nico Theo Quintett unter der Leitung des HMTM-Studenten Nico Theodossiadis hat beim 12. Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis den 2. Preis gewonnen. Beim Finale am 22. März 2022 trat das Quintett neben vier weiteren Bands an. Das Finale des Nachwuchs-Jazzpreises bildet traditionell den Auftakt der Jazzwoche Burghausen.

Saxophonist und Komponist Nico Theodossiadis ist derzeit im zweiten Semester seines Masters Jazz-Saxophon und studiert bei Prof. Florian Trübsbach. Das von ihm gegründete Quintett besteht, neben Theodossiadis, aus Konrad Patzig (Schlagzeug, HFM Würzburg), Jan-Peter Itze (Klavier, HFM Würzburg), Michael Goldmann (Bass, Pop-Akademie Mannheim) und Simon Schneid (Gitarre, Pop-Akademie Mannheim).

Der Preis wird von der Interessensgemeinschaft Jazz Burghausen e. V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Burghausen verliehen. Die Juroren waren in diesem Jahr Roland Spiegel (BR), Ralf Dombrowski (u. a. Süddeutsche Zeitung) und Reinhard Köchl (u. a. Die Zeit).
Die Konzerte wurden von BR-Klassik live übertragen und sind in voller Länge hier nachzuhören: https://www.br-klassik.de/concert/ausstrahlung-2817252.html