Kurt Maas Jazz Award 2021: Finalist*innen stehen fest

2020 12 16 KMJA2021 Finalisten

von links nach rechts / oben nach unten:
Theodor Kollross, Munguntovch Tsolmonbayar, Olga Dudkova, Shuteen Erdenebaatar, Alma Naidu (Foto:Tom Schneider)


Munguntovch Tsolmonbayar (Kontrabass, Klasse Martin Zenker), Shuteen Erdenebaatar (Klavier, Klasse Andreas Kissenbeck), Alma Naidu (Gesang, Klasse Sanni Orasmaa / Anne Czichowsky), Olga Dudkova (Gesang, Klasse Sanni Orasmaa / Anne Czichowsky) und Theodor Kollross (Klavier, Klasse Tizian Jost) haben das Finales des Kurt Maas Jazz Award 2021 erreicht. Die Endrunde wird am Mittwoch, dem 20.1.2021 ausgetragen, ein Preisträgerkonzert ist für Freitag, den 22.1.2021 vorgesehen.

Die Jury, bestehend aus Camilo Dornier (Stifter), Prof. Claus Reichstaller (Leiter des Jazz Instituts der HMTM), Prof. Dr. Bernd Redmann (Präsident der HMTM), Beate Sampson (Bayerischer Rundfunk), Innegrit Volkhardt (Hotel Bayerischer Hof, München) und Marco Ostrowski (Jazzlabel ACT Music), hatte die fünf Finalistinnen und Finalisten unter 17 Bewerbungen für die Endrunde des Wettbewerbs ausgewählt.

Der Kurt Maas Jazz Award wurde 2012 vom Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München auf Initiative von Camilo Dornier ins Leben gerufen. Der Wettbewerb dient gleichermaßen der Förderung der Jazz-Studierenden der HMTM wie dem Gedenken an den 2011 verstorbenen Jazz-Musiker, Pädagogen und Unternehmer Kurt Maas. Gewürdigt wird die Lebensleistung dieses Künstlers, insbesondere im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Leitung der Jazzabteilung des Richard-Strauss-Konservatoriums, der Keimzelle des heutigen Jazz Instituts der Münchner Musikhochschule.

// 16.12.2020 //