TEXTGRÖßE A- A= A+
Die Hochschule trauert um Prof. Franz Massinger PDF Drucken einem Freund erzählen
 

 

Der Pianist und Hochschullehrer Prof. Franz Massinger (*14.11.1944) verstarb am 10.3.2011 während einer Konzertreise in Japan - am Vorabend der Naturkatastrophe. Er erhielt seine musikalische Ausbildung an der Musikhochschule in München bei Erik Then-Bergh und Hugo Steurer und studierte anschließend längere Zeit bei Arturo Benedetti Michelangeli.

1971 gewann Franz Massinger den 1. Preis im Schumann-Wettbewerb in Paris. Er musizierte in den wichtigsten Musikzentren Europas (Italien, Frankreich, Holland), den USA, Australien, Russland, Israel und Japan; von namhaften Orchestern wurde er als Solist eingeladen (Rotterdamer Philharmonie, RSO Berlin, Münchner Philharmoniker, Orchestre de Paris, Sydney Symphony oder Israel Chamber Orchestra). An allen deutschen und vielen ausländischen Rundfunkanstalten liegen Aufnahmen vor. Er spielte wiederholt bei Festivals wie Dubrovnik, Maggio Musicale Florenz, Berliner und Wiener Festwochen oder Prager Frühling. Sein Repertoire war breit gefächert, einen Schwerpunkt in seinen Konzerten bildeten die Werke von Mozart und Schubert, deren Sonaten er mehrmals zyklisch aufführte.

Zu seinen langjährigen Kammermusikpartnern gehörten die Cellisten Antonio Meneses und Thomas Demenga sowie die Geiger Salvatore Accardo, Liane Issakadse und Eduard Wulfsohn. Franz Massinger wirkte als Jurymitglied in internationalen Klavierwettbewerben, u.a. in Japan, Taiwan oder Georgien.

Von 1975 bis zu seinem Tod war er als Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater München tätig und hat Generationen von Pianisten auf ihr berufliches Wirken vorbereitet. Er war langjähriges Mitglied des Senats und unterstützte die Hochschule in vielen weiteren Funktionen weit über das übliche Maß hinaus. Als Initiator des Klavierfestivals an der Hochschule und als unermüdlicher Mentor seiner Studierenden wird sein Wirken an unserer Institution unvergessen bleiben.

Prof. Dr. Siegfried Mauser
- Präsident -

 

Der Trauergottesdienst findet am 25. März 2011 um 14 Uhr in St. Joseph in Tutzing statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Neuen Friedhof in Tutzing.