TEXTGRÖßE A- A= A+
Mitarbeiter/in für die Hausdienste (Offiziant/in) PDF Drucken einem Freund erzählen



Die Hochschule für Musik und Theater München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Mitarbeiter/in für die Hausdienste (Offiziant/in)

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. den Saaldienst, den Aufbau der Orchester, Vorbereitung der Unterrichtszimmer, regelmäßige Funktionsprüfung der Audioanlagen, die Vertretung des Personals an der Pforte, den Transport von Musikinstrumenten/Mobiliar und Einrichtungsgegenständen, Botengänge, Postarbeiten, kleinere Reparaturarbeiten sowie Bühnenauf- und -abbauten.

Sie verfügen über handwerkliches Geschick und sind teamfähig. Ferner bringen Sie die Bereitschaft mit, Schichtdienst zu leisten.

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 2 TV-L. Bitte informieren Sie sich z. B. unter http://www.lff.bayern.de/bezuege/arbeitnehmer/index.aspx#entgelt
über die Entgelttabelle des TV-L.

Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG).

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem Bewerbungsbogen „Verwaltung" bis zum 30. Oktober 2017 per Post an die Hochschule für Musik und Theater München, Herrn Kanzler Dr. Alexander Krause, Arcisstr. 12, 80333 München oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können Den Bewerbungsbogen finden Sie auf unserer Homepage unter www.musikhochschule-muenchen.mhn.de/bewerbung . Dieser Bogen ist außerdem vollständig ausgefüllt innerhalb der Bewerbungsfrist per E-Mail an die o.g. E-Mail-Adresse zu übersenden.

Die Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden sie, nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.