TEXTGRÖßE A- A= A+
Gesellschaft Freunde der Hochschule mit neuem Vorstand PDF Drucken einem Freund erzählen
Rudolf W. Schmitt, Dr. Hansjörg Kuch, Anne Gfrerer, Prof. Dr. Bernd Redmann und Prof. Dr. Stephan Frucht (v.l., nicht abgebildet: Bettina von Siemens)
Rudolf W. Schmitt, Dr. Hansjörg Kuch, Anne Gfrerer, Prof. Dr. Bernd Redmann und Prof. Dr. Stephan Frucht (v.l., nicht abgebildet: Bettina von Siemens)
Die Mitgliederversammlung der Gesellschaft Freunde der Hochschule für Musik und Theater München e.V. hat in ihrer Sitzung am 8.6.2015 im Rahmen einer Ergänzungswahl folgende Vorstandspositionen neu besetzt: 1. Vorsitzender ist Prof. Dr. Stephan Frucht, der das Amt von Prof. Michael Roßnagl übernimmt. Als 3. Vorsitzender und Schriftführer folgt Dr. Hansjörg Kuch auf Ruth Petersen, die sich jahrelang intensiv für die Belange der Hochschule einsetzte. Neu in den Vorstand gewählt wurde außerdem Bettina von Siemens, die die Interessen des Förderkreises Ballett-Akademie im Vorstand vertritt. Die Vorstände Anne Gfrerer und Rudolf W. Schmitt bleiben bis zum Ablauf ihrer regulären Amtsperiode 2016 im Amt.
Der neue 1. Vorsitzende Prof. Dr. Stephan Frucht studierte nach seinem Violin-Diplom an der Universität der Künste Dirigieren an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin. Parallel zu seiner künstlerischen Ausbildung studierte er Humanmedizin und promovierte 2002 an der Berliner Humboldt-Universität. Kurz darauf wurde er Referent der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der Enquête-Kommission »Kultur in Deutschland«. Von 2006 bis 2015 war er Geschäftsführer im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. Frucht ist Musiker, Autor, und Herausgeber zahlreicher Musik-Produktionen. Als Dirigent sind von ihm zahlreiche Einspielungen erschienen, darunter Produktionen mit der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker, dem Deutschen Symphonieorchester oder der Deutschen Oper Berlin. Zudem berät er zahlreiche Unternehmen, Stiftungen sowie kulturelle und politische Institutionen in künstlerischen bzw. kulturpolitischen Fragen. Er ist Honorarprofessor an der Musikhochschule Karlsruhe und bekleidet zahlreiche Ehrenämter in Vorständen und Beiräten. Seit März 2015 ist Stephan Frucht Leiter der globalen Kultur- und Sponsoring-Programme der Siemens AG und als künstlerischer Leiter des Siemens Arts Program auch im Siemens Konzern Nachfolger von Michael Roßnagl.