TEXTGRÖßE A- A= A+
Preise für A. Bauer, N. Stübinger und F. Wagner beim Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel PDF Drucken einem Freund erzählen
Florian Wagner, Andreas Bauer und Nino Stübinger (v.l.)
Florian Wagner, Andreas Bauer und Nino Stübinger (v.l.)

Der Bundeswettbewerb »Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG«, der vom 8.  bis 11. Mai 2014 in Weimar zum 12. Mal stattfand, verlangt den Teilnehmern Einiges ab. Sie müssen sich in drei Runden in improvisiertem Liedspiel, Blatt- und Partiturspiel und Improvisationen über Tonreihen, Bilder und Texte beweisen. Die drei Studierenden aus München konnten sich in allen Runden ganze vorne positionieren und gingen höchst erfolgreich mit drei Preisen nach Hause.
So gewann Andreas Bauer den Publikumspreis der Hochschule für Franz Liszt Weimar für die überaus gelungene Interpretation seiner vorbereiteten Lieder »Superstition« und den »Mac Donald‘s Song«.
Nino Stübinger wurde mit dem Sonderpreis für die beste Liedbegleitung bedacht, bei der ein Kunstlied nach kurzer Vorbereitung in zwei verschiedenen Tonarten zu begleiten war.
Sieger der zweiten Wettbewerbsrunde, bei der das Partiturspiel und Blattspiel im Vordergrund steht, wurde schließlich mit Florian Wagner der dritte Münchner Teilnehmer.
Ein überaus erfolgreiches Wochenende, welches auch gezeigt hat, dass die Ausbildung in schulpraktischem Klavierspiel inzwischen in München auf einem sehr hohen Niveau ist. Vorbereitet wurden die Studierenden von den verantwortlichen Dozenten Prof. Tilman Jäger, Prof. Peter Wittrich, Maruan Sakas und Philipp Weiß. Natürlich darf man nicht vergessen, dass auch der Unterricht im »klassischen« Klavierspiel und Jazzklavier die Basis bildet, ohne die ein solches Niveau nicht möglich ist. Unterrichtende Dozenten der mit Preisen ausgezeichneten Studenten im klassischen Klavier und Jazzklavier sind Christoph Amtmann, Prof. Wolfram Schmitt-Leonardy, Prof. Leonhid Chizhik und Prof. Tilman Jäger.

Im Rahmen des Vortragsabends »Schulpraktisches Klavierspiel« werden Andreas Bauer und Nino Stübinger am 16. Mai, 20.00 Uhr im Kleinen Konzertsaal Arcisstraße einen Teil ihres Weimarer Programms spielen.
Prof. Tilman Jäger