TEXTGRÖßE A- A= A+
Hankyeol Yoon ist Finalist für TONALi Wettbewerb PDF Drucken einem Freund erzählen
(c) Concours de Genéve
(c) Concours de Genéve

Der Komponist und Dirigent Hankyeol Yoon ist im Rahmen des TONALi Kompositionswettbewerbs 2018 als einer von drei Finalisten ausgewählt worden. Als Auftragskomposition muss Yoon ein Soloklavierstück verfassen, welches dann im Jahr 2019 veröffentlicht wird. Der Kompositionswettbewerb ist mit einem Preisgeld von 4.000 € ausgeschrieben.

Der Masterstudent Hankyeol Yoon begann mit 17 Jahren an der Hochschule für Musik und Theater München mit seinem Kompositionsstudium bei Prof. Isabel Mundry. Seit 2013 studiert er zusätzlich Klavier bei Prof. Yuka Imamine und seit 2014 Orchesterdirigieren bei Prof. Marcus Bosch, Prof. Georg Fritzsch und Prof. Alexander Liebreich. Yoon hat erfolgreich bei mehreren Kompositionswettbewerben teilgenommen. So erhielt er z.B. den 3. Preis beim Günter Bialas-Kompositionswettbewerb für Kammermusik 2015. Zusätzlich ist er als Dirigent in vielen renommierten Orchestern tätig, wie den Münchner Symphonikern, dem Staatsorchester Nürnberg und dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt. 2019 wird er Prof. Georg Fritzsch bei der Leitung des gesamten Ringzyklus von Richard Wagner im Grand Théâtre de Genève assistieren.

Das mit mehreren Preisen ausgezeichnete Kulturprojekt TONALi setzt sich strukturell aus Musikwettbewerben, einer Akademie, Festivals und hochklassiger Nachwuchsförderung zusammen. TONALi ist ein gemeinnützig organisiertes Förderprogramm unter dem Motto »Jung für Jung«. Dabei kooperiert TONALi mit namhaften Konzerthäusern, Festivals, Hochschulen und Universitäten.