TEXTGRÖßE A- A= A+
Natalya Boeva gewinnt 1. Preis beim ARD-Musikwettbewerb PDF Drucken einem Freund erzählen
(c) Daniel Delang

Die Mezzosopranistin Natalya Boeva gewann am 12.9. den 1. Preis in der Kategorie Gesang beim internationalen ARD-Musikwettbewerb in München. Die 29-Jährige erhielt außerdem den Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition, Stefano Gervasonis »Zwei Grabschriften upon epitaphs by Nelly Sachs«.

Natalya Boeva studierte bis zum Sommersemester 2018 den Master Musiktheater/Oper an der Theaterakademie August Everding und in der Gesangsklasse von Frau KS Prof. Christiane Iven. Ab der Spielzeit 2018-2019 ist sie Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg. Beim Finale des Wettbewerbs im Herkulessaal der Residenz setzte sich die Sängerin gegen den Bariton Milan Siljanov (Schweiz, 2. Preis), die Sopranistin Ylva Sofia Stenberg (Schweden, 3. Preis) und den Tenor Mingjie Lei (China, 3. Preis) durch. Begleitet wurden die Finalisten vom Münchener Rundfunkorchester unter Andriy Yurkevych.