TEXTGRÖßE A- A= A+
München las – aus verbrannten Büchern PDF Drucken einem Freund erzählen

Am Dienstag, 10. Mai 2018 fand zwischen 10 und 18 Uhr wieder die öffentliche Gedenkveranstaltung »München liest - aus verbrannten Büchern« auf dem Königsplatz statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Kurzlesungen aus Büchern, die am 10. Mai 1933 von den Nationalsozialisten auf dem Königsplatz verbrannt wurden.

Die Hochschule für Musik und Theater München beteiligte sich als eine von zahlreichen Institutionen als Mitveranstalterin. Es lasen folgende Hochschulangehörige:

Studierende der Klasse Prof. Gerd Baumann (Filmkomposition): Pablo Jokay, Josef Piras, Giuliano Loli, Nils Wrasse, Sprecher: Florian Paul (Kurt Tucholsky), s. Foto v.l.

Kanzler Dr. Alexander Krause (Thomas Mann)

Prof. Dr. Adina Mornell (Jack London)

Jutta Drinda (Erich Kästner)