TEXTGRÖßE A- A= A+
Studierendenmobilität - Outgoings (SMS) PDF Drucken einem Freund erzählen

• Studierende können mehrfach, in jeder Studienphase (Bachelor, Master, Promotion) bis zu 12 Monate, gefördert werden.
28 EU-Länder, sowie Island, Liechtenstein, FYR Mazedonien, Norwegen und die Türkei nehmen am Erasmus+ Programm teil 

• die Schweiz ist seit 2014/15 nicht mehr teilnahmeberechtigt, finanziert die Austauschstudierenden jedoch aus eigenen Mitteln mit Hilfe des Swiss-European Mobility Programme (SEMP) 


Voraussetzungen für die Teilnahme:

• Sie sind regulär für ein Vollzeitstudium an der Hochschule für Musik und Theater München immatrikuliert
• Sie müssen ein Studienjahr bei Studienantritt im Ausland abgeschlossen haben
• Sie verfügen über ausreichende Kenntnisse der Sprache, in der die zu besuchenden Lehrveranstaltungen gehalten werden 

• Studierende müssen ihre Mobilitätsaktivitäten in einem Programmland durchführen, das weder das Land der entsendenden Organisation noch ihr Wohnsitzland ist
• Heimat- und Gasthochschule besitzen eine gültige Erasmus+ Universitätscharta (ECHE)
• Ihre Rechte und Pflichten als Erasmus+-Studierende können Sie in der ERASMUS+-Studierendencharta nachlesen

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt in jedem Fall über das Akademische Auslandsamt / International Office, durch fristgerechte Einreichung des Bewerbungsmaterials. Hinsichtlich der Bewerbungsmodalitäten (Termine, Online-Bewerbung, Kursangebot, Unterkunft etc.) informieren Sie sich bitte vorab auf der Homepage der jeweiligen Partnerhochschule.

Bewerbungsfrist:

Bewerbungen für ein ERASMUS Auslandsstudium sollen bis 15. Dezember im Akademischen Auslandsamt / International Office vorliegen. Dies betrifft sämtliche Bewerbungen für das folgende akademische Jahr. Es besteht keine Gewähr, dass später eingereichte Unterlagen die gewünschte Partnerhochschule rechtzeitig erreichen, dass sie dort berücksichtigt werden können.

Bewerbungen erfolgen bei einer Vielzahl von europäischen Musikhochschule über das Online-Portal des AEC „EASY" (European Application System).Hier erfahren Sie, welche Hochschule über dieses Online-Portal Erasmus+ Bewerbungen entgegennehmen.

Sollte eine Bewerbung über das EASY-Portal nicht möglich sein, erfolgt der Versand der Bewerbungsunterlagen entweder über andere Online Portale, per E-Mail oder per Post. Einige Hochschule wünschen den Versand der Bewerbungensunterlagen nur über das Akademische Auslandsamt.

Vergabe der Studienplätze durch die Partnerhochschulen

Die Mitteilung des Auswahlergebnisses durch die Partnerhochschule an die ERASMUS BewerberInnen bzw. die Hochschule erfolgt zu sehr unterschiedlichen Fristen. Nachfragen an den Partnerhochschulen beschleunigen den Prozess nicht. Insofern wird darum gebeten, von Anfragen dort wie bei uns abzusehen. Die Entscheidung wird unterschiedlich - manchmal den Bewerbern direkt, manchmal der Hochschule /Abteilung Akademisches Auslandsamt / International Office - mitgeteilt. Sobald der Hochschule ein Bescheid vorliegt, werden die BewerberInnen davon per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Umgekehrt werden die BewerberInnen gebeten, nach Mitteilung der Entscheidung durch die Partnerhochschule sicherheitshalber ihre Hochschule zu informieren. Bitte informieren Sie uns sowie die Partnerhochschule, falls Sie Ihr geplantes Auslandssemester nicht antreten werden.

Auswahlkriterien
Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach fachlichen Leistungen, bei künstlerischen Studiengängen auf der Grundlage der eingereichten CD, DVD oder der kompositorischen Arbeit. Ein Studienplatz kann nur bei freier Kapazität erwartet werden.

Höhe der Förderung für Studienaufenthalte im Studienjahr 2018/2019

Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten von Studierenden orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Programmländern.

Gruppe
Länder

Gruppe 1 (höhere Lebenshaltungskosten) Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich
420 €/Monat
Gruppe 2 (mittlere Lebenshaltungskosten)
Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
360 €/Monat
Gruppe 3 (niedrigere Lebenshaltungskosten)
Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien (FYROM), Tschechische Republik, Türkei, Ungarn
300 €/Monat
Praktika Aufzahlung (top-up) für alle Länder 100 €/Monat

• für behinderte Studierende sowie Studierende mit Kind stehen Sondermittel für die auslandsbedingten Mehrkosten zur Verfügung
• Die Mobilitätsbeihilfe lässt sich mit Auslands-BAföG kombinieren. Weitere Informationen zum Thema Auslands-BAföG finden Sie hier. Bitte stellen Sie Ihren BAföG Antrag rechtzeitig (möglichst 6 Monate im Voraus).

Online-Sprachtest der Europäischen Kommission (OLS)

Die Europäische Kommission stellt einen Online-Sprachtest (Online Linguistic Support, OLS) für mittlerweile 24 Sprachen zur Verfügung. Dieser ist von allen Studierenden sowohl vor Beginn der Mobilität als auch nach Beendigung des Aufenthalts verpflichtend in der Arbeitssprache zu absolvieren. Er ist jedoch kein Auswahlkriterium für die Förderung im Erasmus+ Programm und gilt nicht für Muttersprachler. Die Durchführung des Sprachtests dient als Einstufungstest zur Dokumentation ihres aktuellen Sprachstandes. Er wird vor und nach Beendigung des jeweiligen Auslandsaufenthalts durchgeführt, um die Ergebnisse miteinander zu vergleichen und erzielte Fortschritte beim Spracherwerb sichtbar zu machen.
Je nach Sprachkenntnissen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, vor und während der Mobilitätsphase auf die OLS-Lernplattform zuzugreifen und einen Online-Sprachkurs zu besuchen.
Zum gegebenen Zeitpunkt erhalten Sie vom International Office eine E-Mail mit Login und Passwort für den Zugang zur OLS-Plattform.

Versicherung

Studierende müssen über ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Mit dem Erasmus+ Mobilitätszuschuss ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Weder die Europäische Kommission, der DAAD noch die Hochschule für Musik und Theater München haften für Schäden, die aus Krankheit, Tod, Unfall, Verletzung von Personen, Verlust oder Beschädigung von Sachen im Zusammenhang mit Erasmus+ Auslandsaufenthalten (Studium, Praktikum) entstehen.
Folgende Versicherungen werden von der EU empfohlen:
• Haftpflichtversicherung (ggf. Berufs- und Privathaftpflicht),
• Versicherung für Unfälle und schwere Erkrankungen (einschließlich Voll- oder Teilarbeitsunfähigkeit),
• Auslandskrankenversicherung,• ggf. Reiseversicherung,
• Risikolebensversicherung (einschließlich Rückführung aus dem Ausland).

Der DAAD bietet Studierenden und Praktikanten, die von Deutschland ins Ausland gehen eine günstige kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung an. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt beim DAAD.

Weitere Informationen zur Studierendenmobilität finden Sie beim DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst unter www.eu.daad.de/studierende

Nach Zusage eines Studienplatzes an einer Partnerhochschule:

Stipendienzusage - Grant Agreement (GA)

Das Grant Agreement wird vor Beginn des Auslandsaufenthalts zwischen der Hochschule für Musik und Theater München und dem Studierenden abgeschlossen. Es bildet die vertragliche und finanzielle Grundlage des Auslandsaufenthaltes und muss daher im Original vorliegen. Das Grant Agreement enthält unter anderem die Dauer des Förderzeitraums, die Berichtspflichten der Geförderten sowie die vorgesehene finanzielle Erasmus+ Förderung und die Zahlungsweise.

Auszahlung des ERASMUS-Stipendiums - Aufenthaltsdauer


Die Auszahlung erfolgt erst bei Vorlage:
• des von allen Parteien unterschriebenen Learning Agreements (Lernvereinbarung),
• des von Ihnen im Original unterschriebenen Grant Agreements (Stipendienzusage)
• sowie des von der Gasthochschule unterschriebene Certificate of Arrival
• Ferner müssen Sie den verpflichteten Online-Sprachtest (OLS) zu Beginn Ihrer Mobilität durchgeführt haben.

Erst nach vollständiger Vorlage dieser Unterlagen erhalten Sie erste Rate Ihres Erasmus+ Stipendiums in Höhe von 80% der Gesamtsumme ausbezahlt.

Bitte kümmern Sie sich kurz vor dem Ende Ihres Auslandaufenthaltes um Ihre Erasmus+ Abschlussunterlagen, damit wir Ihnen die Restzahlung Ihres Stipendiums anweisen können. Dazu gehören:

Certificate of Attendance Bitte lassen Sie sich dieses Formular vor Ort von der Gasthochschule unterschreiben und senden Sie es uns per E-Mail zu.
• Bitte verfassen Sie einen Erfahrungsbericht über Ihren Aufenthalt. Damit helfen Sie künftigen Studierenden bei Ihrer Entscheidung und geben auch uns ein wichtiges Feedback. Zusätzlich müssen Sie nach Abschluss ihrer Mobilität einen Teilnehmerbericht (EU Survey) innerhalb von 30 Tagen ausfüllen.
• Bitte leiten Sie uns nach Erhalt Ihr Transcript of Records sowie den letzten Teil des Learning Agreements Ihrer Gasthochschule weiter
• Führen Sie bitte erneut den Online-Sprachtest (OLS) durch

Die Abschlussunterlagen müssen bis spätestens fünf Wochen nach Ihrem Aufenthalt an der Gasthochschule vorliegen. Sie erhalten dann die restlichen 20% Ihres Stipendiums ausbezahlt.

Haftungsklausel: Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.