TEXTGRÖßE A- A= A+
DAAD-Gastdozentur von Evangelina Mascardi verlängert PDF Drucken einem Freund erzählen
(c) Victor Solokowick
(c) Victor Solokowick
Die DAAD-Gastdozentur von Evangelina Mascardi an der Hochschule für Musik und Theater München wird um ein weiteres Jahr verlängert. Mit ihrer DAAD-Gastdozentur für Laute und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München hat Evangelina Mascardi bereits entscheidende Akzente am Institut für Historische Aufführungspraxis gesetzt. Neben ihrer Tätigkeit im Solo- und Kammermusikbereich verdient die Einstudierung und Leitung der Barockoper »La Dafne« von Marco da Gagliano, die im Rahmen der Barocktage am 28.04.2018 um 20 Uhr im Großen Saal in der Arcisstraße zur Aufführung kommen wird, besondere Erwähnung. Evangelina Mascardi gehört zu den besten Lautenisten weltweit und vereinigt in ihrer Person hohes instrumentales Können und eine enorme pädagogisch-didaktische Begabung. Ihre regelmäßige Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Sir John Eliot Gardiner, Philip Herreweghe oder René Jacobs, ihre solistischen Tätigkeiten auf internationalem Parkett sowie ihre internationalen Meisterkurse legen davon Zeugnis ab. Ihre weltweiten Verbindungen zu führenden Instituten für historische Aufführungspraxis machen sie zu einer Multiplikatorin einerseits für die internationale Vernetzung der HMTM, andererseits für die Förderung der studentischen Mobilität.
Das DAAD-Gastdozenturenprogramm, das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird, besteht seit 1997.