TEXTGRÖßE A- A= A+
Neuer Deutscher Jazzpreis für Vincent Eberle Quintett PDF Drucken einem Freund erzählen

Der Trompeter Vincent Eberle, Student des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (aktuell im Master Jazz-Komposition, Klasse Prof. Christian Elsässer, ehemals Bachelor Jazztrompete, Klasse Prof. Claus Reichstaller), gewann am 24. März mit seinem Quintett den Neuen Deutschen Jazzpreis 2018 in Mannheim. Der Preis ist mit einer Summe von 10.000 € dotiert. Das Vincent Eberle Quintett besteht aus Vincent Eberle (Flügelhorn/Trompete), Paul Brändle (Gitarre) und Maximilian Hirning (Kontrabass), die aktuell am Jazz Institut studieren, sowie den beiden Alumni des Jazz Instituts Leo Betzl (Klavier) und Sebastian Wolfgruber (Schlagzeug).

Der Kontrabassist Maximilian Hirning gewann zusätzlich als besondere Auszeichnung den SIGNUM-communication-Solistenpreis des Wettbewerbs, welcher mit 1.000 € dotiert ist.
Die IG Jazz-Rhein-Neckar e.V. vergab den Neuen Deutschen Jazzpreises zum 13. Mal. Der Preis soll junge aufstrebende Jazz-MusikerInnen und -KomponistInnen in Deutschland fördern.