TEXTGRÖßE A- A= A+
Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb 2018 PDF Drucken einem Freund erzählen










Der Komponist Harald Genzmer (1909–2007) gehörte von 1957-74 der Hochschule für Musik in München an. Die von ihm gegründete Stiftung ist Erbe seines künstlerischen Nachlasses. Die Stiftung sorgt in ihrer Arbeit für eine Beschäftigung und Auseinandersetzung mit Harald Genzmers Werk und fördert sowohl Neue Musik als auch Komponisten, Interpreten und Musikwissenschaftler. 2016 führte die Harald-Genzmer-Stiftung in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München zum ersten Mal den Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb durch. Der Wettbewerb dient der Auseinandersetzung mit dem musikalischen Schaffen Harald Genzmers und der Förderung junger Musiker und Musikerinnen.


In diesem Jahr ist der Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb für Klavier solo angekündigt. Die Teilnehmer müssen Studierende oder Jungstudierende und zwischen 12 und 28 Jahre alt sein Der Wettbewerb findet am 16. Oktober 2018 in den Räumen der Hochschule für Musik und Theater München statt. Anmeldeschluss ist der 15. März 2018.

Der Interpretationswettbewerb ist mit einer Preissumme von insgesamt 8.000 € ausgestattet, die auf drei Preiskategorien aufgeteilt wird. Die drei Preisträger werden in einem Konzert am 17. Oktober 2018 ausgezeichnet. Hier werden auch die Preisträger des Harald-Genzmer-Kompositionswettbewerbs, der zeitgleich mit dem Interpretationswettbewerb stattfindet, geehrt und die preisgekrönten Werke durch Studierende der Klavierklassen uraufgeführt.

Genaue Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Jury: Prof. Margarita Höhenrieder, Prof. Markus Bellheim, Stefan Conradi (Harald-Genzmer-Stiftung) und Prof. Dr. Bernd Redmann
Veranstalter: Harald-Genzmer-Stiftung in Verbindung mit der Hochschule für Musik und Theater München