TEXTGRÖßE A- A= A+
Erster Preis für Daniel Barth in Moskau PDF Drucken einem Freund erzählen
(c) Dmitri Elshevich
(c) Dmitri Elshevich

Erfreuliche Nachrichten aus der Klasse von Prof. Josef Steinböck:
Daniel Barth gewann den ersten Preis des 9. Internationalen Wettbewerbs für Blas- und Schlaginstrumente in der Kategorie Tuba. Er setzte sich innerhalb von drei Runden gegen zwanzig nominierte Tubisten durch.

Der Wettbewerb des staatlichen »P. I. Tschaikovsky Konservatorium« in Moskau wurde vom 1. bis 6. November 2017 in den Kategorien Tuba und Flöte abgehalten. Der erste Preis ist mit 200.000 Russischen Rubel dotiert (etwa 2.870,00 Euro).

Michael Schwarzfischer, ebenfalls aus der Klasse von Prof. Josef Steinböck und Gewinner des Tuba-Wettbewerbes im Jahr 2012, trat als Gastsolist bei der Eröffnungszeremonie des des 9. Internationalen Wettbewerbs für Blas- und Schlaginstrumente auf.

Im Bild: Daniel Barth bei der zweiten Auswahlrunde im Kleinen Saal des »P. I. Tschaikovsky Konservatoriums«. Am Klavier Prof. Elena Ten (Universität Mozarteum Salzburg und Konservatorium Klagenfurt).