TEXTGRÖßE A- A= A+
Bayerischer Kunstförderpreis 2017 für Studierende der HMTM PDF Drucken einem Freund erzählen
Den Bayerischen Kunstförderpreis 2017 in der Sparte »Musik« erhalten in diesem Jahr die Schlagzeugerin Vivi Vassileva, die Jazzgruppe Ensemble 11, der Gitarrist Johannes Öllinger sowie der Jazzsaxophonist Moritz Stahl. Das gab Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle am 5.7. in München bekannt. Damit werden mehrere Studierende der Hochschule für Musik und Theater München geehrt: Die Schlagzeugerin Vivi Vassileva erhielt mehrere Jahre lang Unterricht bei Prof. Dr. Dr. Peter Sadlo, derzeit studiert sie bei Raymond Curfs. Der Saxophonist Moritz Stahl studiert am Jazz Institut der HMTM und erhielt dieses Jahr auch den ersten Preis des Kurt Maas Jazz Awards, der alle zwei Jahre für Studierende des Jazz Instituts der HMTM vergeben wird. Auch Rebecca Trescher, die 2015 das ausgezeichnete Ensemble 11 gründete, studiert derzeit am Jazz Institut der HMTM und wurde dort dieses Jahr mit dem zweiten Preis des Kurt Maas Jazz Award ausgezeichnet.

Der Freistaat Bayern verleiht in jedem Jahr bis zu 16 Kunstförderpreise an Nachwuchskünstler. Die Preise sind für Einzelkünstler mit je 6.000 Euro dotiert, für Ensembles mit 10.000 Euro. Die Preisverleihung der diesjährigen Bayerischen Kunstförderpreise findet im November 2017 in München statt.