TEXTGRÖßE A- A= A+
26.7.: Haydns »Missa in angustiis« und Uraufführung »Der Auferstandene« PDF Drucken einem Freund erzählen
Haydns »Missa in angustiis« (»Nelsonmesse«) und Uraufführung »Der Auferstandene« von Sebastian Schwab 
Prüfungskonzert im Profil Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater München

Studierende der Schulmusik können sich an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) in einem so genannten Profil auf bestimmte Fächer spezialisieren. Die Studierenden, die dabei das Fach Chorleitung gewählt haben und dieses Jahr ihren Abschluss machen, dirigieren am Mittwoch, den 26. Juli um 19:00 Uhr im Großen Saal der HMTM in der Arcisstraße Haydns »Missa in angustiis« und die Uraufführung »Der Auferstandene« von Sebastian Schwab. Chor und Orchester werden dabei von verschiedenen Studierenden der HMTM gebildet. Auch die Solo-Parts werden von Studierenden übernommen.

Das Werk von Sebastian Schwab nach dem Gedicht von Rainer Maria Rilke ist dabei ein Höhepunkt des Konzerts. Schwab studierte bereits als Jungstudent Komposition an der HMTM bei Prof. Kay Westermann und später bei Prof. Jan Müller-Wieland und Violine bei Prof. Olga Bloch-Voitova. Derzeit studiert er Orchesterdirigieren in der Klasse von Prof. Marcus Bosch und Prof. Alexander Liebreich und Musiktheorie/Gehörbildung bei Prof. Stefan Rohringer, Prof. Andreas Puhani und Prof. Kay Westermann.

Programm:

JOSEPH HAYDN: Missa in angustiis Hob XXII:11 »Nelsonmesse«
SEBASTIAN SCHWAB: »Der Auferstandene«. Kantate für Soli, Chor und Orchester nach einem Gedicht von Rainer Maria Rilke (UA)  

Mitwirkende:
Studierende der HMTM
Leitung: Anna Katharina Poppe, Lucia Birzer, David Betz, Markus Bauer, Lukas Klöck (alle: Klasse Prof. Martin Steidler)  

Veranstaltungsdetails:
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater München
Ort: Großer Konzertsaal (Arcisstr. 12)
Zeit: 19:00 Uhr

Eintritt: 10,- €/erm. 7,- € über München Ticket