TEXTGRÖßE A- A= A+
Preisträger des 7. Internationalen Wettbewerbs für Zither solo PDF Drucken einem Freund erzählen

Der 7. Internationale Wettbewerb für Zither solo ist am Sonntag, 9. April im Münchner Gasteig zu Ende gegangen. In öffentlichen Wertungsspielen traten zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus aller Welt im Alter von 19 bis 35 Jahren gegeneinander an. Den 1. Preis im Rahmen des Ernst-Volkmann-Preises erhielt Tajda Krajnc, die an der HMTM Zither studiert.

Gleichzeitig richtete sich der Wettbewerb auch an den Zithernachwuchs. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren wurden in vier Altersgruppen Nachwuchsförderpreise ausgelobt.

Die Ergebnisse 2017 im Überblick:

Ernst Volkmann-Preis
1. Preis Tajda Krajnc
3. Preis zu gleichen Teilen an Magdalen Pedarnig und Fabian Eicke

Nachwuchsförderpreis
Wegen herausragender Leistungen wurde im Nachwuchsförderpreis II, III und IV die Preise zu gleichen Teilen mehrfach vergeben:

Nachwuchsförderpreis I (16-18 Jahre): Brina Gabrovec
Nachwuchsförderpreis II (13-15 Jahre): Klara Levec und Eva Poglajew
Nachwuchsförderpreis III (10-12 Jahre): Maria Hetzenauer, Hana Hren und Florjan Šinkovec
Nachwuchsförderpreis IV (bis 9 Jahre): Maximiliane Gnadl und Chiarra Gregorc Planic

Der Wettbewerb wird vom Deutschen Zitherbund e.V. in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) veranstaltet.