TEXTGRÖßE A- A= A+
Der Organist Bernhard Haas wird neuer Orgelprofessor PDF Drucken einem Freund erzählen



Prof. Bernhard Haas wird zum Studienjahr 2012/13 an die Hochschule für Musik und Theater München berufen. Der Organist ist Nachfolger von Prof. Edgar Krapp, der sich nach langjähriger Tätigkeit an der Münchner Hochschule in den Ruhestand verabschiedet hat, um sich vermehrt künstlerischen Zielen zu widmen.
Bernhard Haas studierte Orgel, Klavier, Cembalo, Kirchenmusik, Komposition und Musiktheorie an den Musikhochschulen in Köln, Freiburg und Wien. Er gewann zahlreiche Preise bei internationalen Orgelwettbewerben wie etwa 1983 beim Bach-Wettbewerb in Wiesbaden und 1988 beim Liszt-Wettbewerb in Budapest. Von 1989 bis 1995 unterrichtete er Orgel und Orgelimprovisation an der Musikhochschule in Saarbrücken. 1994 wurde er zum Professor für Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart ernannt. Konzertreisen und Rundfunkaufnahmen führten ihn durch nahezu alle europäischen Länder, in die USA und nach Japan. Seine Hauptinteressen sind die Musik des 17. Jahrhunderts, J. S. Bach, Mozart, das 19. Jahrhundert und zeitgenössische Musik. Er hat CD-Aufnahmen mit Werken von Liszt, Reger, Stravinsky, Ferneyhough, Feldman und Xenakis eingespielt. Auch als Musiktheoretiker ist er mit mehreren Publikationen in Erscheinung getreten.
Die Hochschule freut sich, diesen glänzenden Interpreten und hervorragenden Pädagogen für die Ausbildung junger Organisten gewonnen zu haben.