TEXTGRÖßE A- A= A+
Ulrich Nicolai – Professor für Orchesterleitung PDF Drucken

2018_ulrich_nicolai.jpgNach Mathematik- und Physik-Studien in Gießen und Marburg erhielt Ulrich Nicolai seine musikalische Ausbildung in Frankfurt/Main (Dirigieren bei Carl Maria Zwissler und Jiri Starek) sowie in Salzburg bei Carl Melles und Herbert von Karajan.
Nach einem einjährigen Volontariat bei Michael Gielen an der Oper Frankfurt ging er 1978 für mehrere Jahre als Kapellmeister an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Weitere Stationen seiner Opernlaufbahn waren unter anderem Hannover, Wien (Volksoper), Wiesbaden und St. Gallen. Assistierend arbeitete er mit Sir Colin Davis, Sergiu Celibidache und Yehudi Menuhin; prägende Eindrücke erhielt er außerdem durch Eugen Jochum, Ferdinand Leitner und Wolfgang Sawallisch.
Seine Tätigkeit als Konzertdirigent führte ihn in die meisten europäischen Länder, nach Nord- und Süd-Amerika sowie nach China. Ulrich Nicolai arbeitete mit beiden Münchener Festivals für zeitgenössische Musik (»Münchener Biennale« und »aDevantgarde«) zusammen; zu den von ihm ur- und erstaufgeführten Komponisten zählen Harrison Birtwistle, Wolfgang Rihm, Hans-Jürgen von Bose, Dieter Acker, Mark Lothar, Jörg Widmann, Moritz Eggert und viele andere.
1994 folgte Ulrich Nicolai einem Ruf der Hochschule für Musik und Theater München als künstlerischer Leiter des Hochschulsymphonieorchesters, das er bis zu seiner Emeritierung im September 2017 leitete. Während dieser 23 Jahre studierte er über 80 Konzertprogramme mit dem Orchester ein und betreute außerdem eine Dirigentenklasse, die er auch weiterhin leitet. 2001 gründete er das studentische Kammerorchester »Arcis-Ensemble«.
Als musikalischer Leiter der Regieausbildung war er von Anfang an Mitglied der Bayerischen Theaterakademie August Everding; in diesem Rahmen dirigierte er auch zahlreiche Opernproduktionen mit Studierenden im Prinzregententheater.
Von 1996 bis 2001 war Ulrich Nicolai Vizepräsident der Hochschule; von 2005 bis 2017 Studiendekan.
Im September 2004 übernahm er eine Gastprofessur an der University of Cincinnati (College Conservatory of Music), in deren Rahmen er seitdem regelmäßig in den USA dirigiert und unterrichtet. Einladungen als Gastdozent führten ihn außerdem an die Universitäten in Shanghai (China), Graz (Österreich), Breslau und Kattowitz (Polen).
Im April 2017 wurde Ulrich Nicolai zum ersten Vorsitzenden des Verbands der Bayerischen Tonkünstler gewählt.

(April 2018)